Sie sind hier: DRM
DRM News
Programme
Empfänger
DRM von A - Z

DRM in der Schweiz

DRM (Digital Radio Mondiale) wurde als der digitale Standard für die Mittelwelle entwickelt und konzipiert. Noch ist unklar, welche Rolle DRM in der Schweiz spielen wird, hat doch die Mittelwelle hierzulande stark an Bedeutung verloren. Andererseits werden gleich in mehreren Ländern Europas umfangreiche Tests mit DRM durchgeführt. Einzelne Sendeanstalten haben sogar bereits den Regelbetrieb eingeführt. Teilweise können diese DRM Ausstrahlungen auch in der Schweiz beobachtet werden.


Weltweite Einführung

Allgemein wird erwartet, dass die DRM Technologie in Ländern mit heute stark etabliertem Mittel- und Kurzwellenrundfunk eingeführt wird. Beispielsweise hat China die neue Technologie auch anlässlich der Olympischen Spiele 2008 eingesetzt. Andere Schwellenländer wie Indien, Mexiko oder Brasilien zeigen sich interessiert und führen entsprechende Testsendungen durch.


DRM+ für höhere Frequenzen

Zusätzliche Impulse könnte DRM+ (DRM 120) liefern, welches als Weiterentwicklung des DRM-Standards auch die Frequenzbereiche bis 120 MHz umfassen wird und somit auch das heutige UKW-Spektrum abdeckt.


Kombi-Chips für verschiedene Standards

Die Industrie hat bereits angekündigt, sogenannte Kombi-Chips für den Empfang von DAB- und DRM-Signalen zu entwickeln. Entsprechende Endgeräte würden es beiden Standards erlauben, sich gegenseitig optimal zu ergänzen.


Kontakt Impressum