Sie sind hier: DAB / DAB+ DAB News News weltweit
DAB News
News Schweiz
News weltweit
Neue Empfänger
Allgemein
DAB/DAB+ Sender
Empfänger
DAB von A - Z

Archiv: Jan - Juni 2005  

DAB News weltweit

Weitere Privatradios für bundesweites DAB+ Paket

Klassik Radio und NORFOM Medien erhalten die verbliebenen Übertragungskapazitäten für bundesweites Digitalradio. Somit können drei weitere Radioprogramme digital starten: Klassik Radio und zwei Unterhaltungsangebote der NORFOM Medien, Radio 3.0 und UIP – Urban Independent Pop.

Mit dieser Entscheidung steht die Belegung für den bundesweiten Digitalradio-Multiplex im Standard DAB+ fest:

LoungeFM (Entspannungsradio GmbH i.Gr.)
ERF Radio (ERF Medien e.V.)
Absolut Radio (Neue Welle Rundfunk-Verwaltungsgesellschaft mbH & Co. KG)
ENERGY (Radio 97,1 MHz Hamburg GmbH)
90elf – Dein Fußball-Radio (REGIOCAST DIGITAL GmbH)
RemiX (REGIOCAST DIGITAL GmbH)
litera (REGIOCAST DIGITAL GmbH)
Klassik Radio (Klassik Radio GmbH & Co. KG)
Radio 3.0 (NORFOM Medien GmbH & Co. KG)
UIP – Urban Independent Pop (NORFOM Medien GmbH & Co. KG)

Ferner werden die öffentlich-rechtlichen Programme Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen ab 1. August 2011 über den bundesweiten DAB+ Layer übertragen.


Neun private Bewerber für bundesweites DAB+ Paket

Nach Angaben der DLM (Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten) sind per 12. März 2010 seitens privater Veranstalter neun Bewerbungen für das geplante bundesweite DAB+ Paket eingegangen. Es handelt sich dabei namentlich um folgende Bewerber resp. Projekte:

1) LoungeFM (Entspannungsradio GmbH in Gründung mit Sitz in Berlin)

2) ERF Radio (ERF Medien e.V. mit Sitz in Wetzlar)

3) Telemediendienste (betrieben durch Media Broadcast GmbH mit Sitz in Bonn)

4) Radio Rauschgold (Neue Welle Rundfunk-Verwaltungsgesellschaft mbH & Co. KG mit Sitz in Nürnberg)

5) ENERGY (Radio 97.1 MHz Hamburg GmbH mit Sitz in Hamburg)

6) Regiocast Digital GmbH mit Sitz in Leipzig (dieser Veranstalter betreibt seit dem 13.8.2008 das Bundesliga Radio 90elf)

7) Süddeutsche Zeitung Radio (SV Teleradio Produktions- und Beteiligungsgesellschaft für elektronische Medien mbH mit Sitz in München)

8) Radio Disney (The Walt Disney Company Germany GmbH mit Sitz in München)

9) UCB United Christian Broadcasters (Lorenz D. Yeboah und David Rowe in Neu-Anspach)

Zwei Drittel der zur Verfügung stehenden Kapazitäten können durch private Veranstalter genutzt werden. Das andere Drittel wird das öffentliche-rechtliche DeutschlandRadio nutzen, um die drei Programme Deutschlandfunk (DLF), DeutschlandRadio Kultur und DR Wissen bundesweit digital zu verbreiten.


DRadio Wissen auch in Süddeutschland auf DAB

DRadio Wissen - das neue Programm des DeutschlandRadios - kann in Teilen Deutschland auch über DAB Digitalradio empfangen werden. Unter anderem wurde das Programm auch im DAB Ensemble von Digital Südwest aufgeschaltet. In grossen Teilen Baden-Württembergs kann das Programm somit auf DAB Band III - Kanal 12B empfangen werden.


Digitalradio Shop


Auch Schweden setzt auf DAB+

In Schweden sind die Verantwortlichen der wichtigsten Programmveranstalter SR Sveriges Radio (öffentlich-rechtlich), SBS Radio und MTG Radio zur Erkenntnis gekommen, dass das UKW Spektrum voll ist und die weitere strategische Entwicklung digitaler Natur sein wird. Gemeinsam will man nun auf nationaler Ebene eine DAB+ Abdeckung einführen, um in den nächsten 12 - 18 Monaten rund 20 Programme verbreiten zu können. Weitere 20 Programme sollen in den folgenden 2 - 3 Jahren hinzu kommen. Privatsender, welche bis weilen nur in Stockholm zu hören waren, sollen auf diese Weise national zugänglich gemacht werden. Ausserdem werden bestimmte public-service Formate, welche derzeit nur über Internet verbreitet werden, das neue DAB+ Angebot ergänzen.



Bayern plus ersetzt Bayern mobil

Bayern plus heisst das neue digitale Programm des Bayerischen Rundfunks, welches rund um die Uhr deutschsprachige Schlager, Instrumental- und Volksmusik, begleitet von Informationen für den Alltag, verbreitet. Das Programm wird über DAB Digitalradio, Kabel, Satellit und als Internet Stream verbreitet. Es ersetzt das bisherige digitale Programm Bayern mobil, wo es im DAB Ensemble von Bayern Digital Radio via Kanal 12D verbreitet wird.


UK: Zweites nationales Privatradio Paket

Die britische Zulassungsbehörde OFCOM hat die Konzession für die Verbreitung eines zweiten nationalen Privatradio Pakets an das Konsortium 4 Digital Group erteilt. Massgeblich an 4 Digital Group beteiligt ist Channel 4 Radio, eine Division des erfolgreichen Privatsenders Channel 4.

Inzwischen bestätigte Channel 4 Radio bereits, ab Juli 2008 gleich drei neue Programme zu veranstalten und diese dem geplanten Ensemble beizusteuern: E4 Radio, Channel 4 Radio sowie Pure4. Channel 4 möchte mit diesem Engagement damit beginnen, seinen "Spirit of innovation" auch auf das Medium Radio zu übertragen.

Das neue Paket wird zudem sieben weitere Programme umfassen:

- Talk Radio (UTV Radio Ltd.)
- Closer (Zielgruppe Frauen, Emap Digital Radio Ltd.)
- Sky News Radio (Sky News Radio Ltd.)
- Sunrise Radio UK (Sunrise Radio Group)
- Virgin Radio Viva (SMG plc)
- Original (Alternative Music, CanWest MediaNetworks Ltd.)
- Radio Disney (Walt Disney Company International)

Begleitend dazu wird 4 Digital Group zudem einen nationalen Podcast Serivce starten, mit dessen Inhalten dedizierte Zielgruppen angesprochen werden.



Malta: DAB Lizenzvergabe

In einem Auktionsverfahren haben die Kommunikationsbehörden Maltas gleich drei DAB Blöcke im Band III (Kanal 5D, 6A und 6C) sowie eine Frequenz im L-Band (Kanal LP) an DIGI B Network Ltd. vergeben. Der Netzaufbau wird bereits im Juni dieses Jahres starten. Im Endausbau soll das Netz 95% des nationalen Territoriums erreichen. Die Lizenzdauer ist vorläufig auf acht Jahre befristet. DIGI B plant neben der Aufschaltung bestehender Programme auch die Verbreitung neuer Formate. DAB hat es auf Inseln definitiv etwas einfacher!


Bundesweite DAB Programme lizenziert

Die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) hat drei bundesweit ausgerichtete Hörfunkprogramme lizenziert. Für die Verbreitung soll die bundesweite DMB Plattform genutzt werden, welche im L-Band verschiedene Ballungszentren Deutschlands abdecken wird.

Mit dem Programm bigFM radio 2 see will bigFM die Zielgruppe der 14- bis 29-jährigen ansprechen. Die RTL Gruppe wird mit DigiRadio ein Programm anbieten, welches sich inhaltlich und musikalisch an eine vorwiegend männliche Zielgruppe bis 40 Jahre richtet. Als worttragendes Programm soll Regiocast Digital hauptsächlich Beiträge zu sportlichen und kulturellen Grossereignissen beinhalten, welche mit tagesaktuellen Informationen, Nachrichten und Serviceelementen abgerundet werden.

Quelle: LFK


D: Privatradios zeigen Interesse

In einem Positionspapier bekunden die im Verband Privater Rundfunk und Telekommunikation e.V. (VPRT) zusammengeschlossenen Privatradios ihr Interesse an DAB. Mit diesem Bekenntnis signalisiert der VPRT eine deutliche Abkehr von seiner bisher eher skeptischen Haltung gegenüber dem DAB Standard. Offenbar führten die positiven Entwicklungen der letzten Monate auch bei den Veranstaltern von privatem Hörfunk zu einem Umdenken. So fordert der VPRT in seinem Positionspapier auch bei der Digitalisierung des Radios eine Abbildung der bestehenden Länderstruktur des Hörfunks. Auch erkennt man die Chancen und das Potential für die Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen, welche die digitalen Uebertragungswege mit sich bringen werden.


Neue Infowelle für das Saarland

Mit dem deutsch-französischen Informationsprogramm antenne saar erweitern die Kooperationspartner Saarländischer Rundfunk (SR), Radio France Internationale (RFI), SWR cont.ra sowie der Ereigniskanal Phoenix von ARD und ZDF die DAB Programmvielfalt im Saarland.
Die Verbreitung von antenne saar erfolgt exklusiv über DAB und Mittelwelle.


Ab 2006 noch mehr Programme für das Saarland

Jetzt kommt das DAB Digitalradio auch im Saarland so richtig in Fahrt. Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass DeutschlandRadio Kultur vom L-Band abgeschaltet wird, um es neu gemeinsam mit den anderen Programmen öffentlich-rechtlicher Veranstalter über Kanal 8B im Band III Ensemble auszustrahlen. Seither sind im ersten landesweiten DAB Ensemble die Programme SR1 Europawelle, SR2 KulturRadio, SR3 Saarlandwelle, SR Info, das Jugendprogramm UnserDing, DeutschlandFunk und eben DeutschlandRadio Kultur vereint. Damit wurden die Rahmenbedingungen geschaffen, um ab 7. September via L-Band ein rein privates Ensemble verbreiten zu können.

Das neue Ensemble wird gleich 7 private Radioprogramme umfassen, wobei sechs Programme im Saarland exklusiv als digitale DAB Angebote zur Verfügung stehen werden. Zusammengesetzt wird das neue Ensemble aus den Programmen Road Radio, Rockland Radio, Truck Radio, Antenne West, dem türkischsprachigen Radyo Metropol FM, Classic Rock Radio sowie Big FM Saarland.

Die Landesmedienanstalt Saarland (LMS) und die saarländische Landesregierung versprechen sich von der Aufschaltung des neuen Ensembles mehr Vielfalt und hoffen damit auf den Durchbruch der digitalen Technik. Das ehrgeizige Pilotprojekt dürfte auch positiven Einfluss auf die Entwicklung von DAB Digitalradio in anderen Teilen Deutschlands haben. Durch die Schaffung ausreichender Kapazitäten im DAB Digitalradio ergeben sich auch neue Chancen für Spartenradios. Unterstützt wird diese Initiative mit einer umfassenden Werbekampagne, welche unter dem Slogan "Dabba, dabba DAB" in Zeitungen, Radio, Internet und auch beim Handel auf die neuen Sender aufmerksam machen soll. Andererseits erhalten die privaten Rundfunkveranstalter im Saarland interessanterweise keine Fördergelder für die DAB Verbreitung.

Weil durch neue Technik ein echter Mehrwert geschaffen wird, mausert sich das Saarland zum Vorreiter der DAB Entwicklung in Deutschland. Für die Weiterentwicklung von DAB sollen im Saarland bereits im Jahr 2006 zusätzliche Kapazitäten zur Verfügung gestellt werden.


Dänemark: Privatradios via DAB

Ab 1. September 2005 werden in Dänemark erstmals auch zwei Privatsender über DAB zu hören sein. Die beiden grössten privaten Radiostationen "Sky Radio" und "Radio 100FM" haben mit der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt DR eine entsprechende Vereinbarung über die Nutzung der erforderlichen DAB Kapazitäten getroffen. Einzelne der heute verbreiteten 18 Radioprogramme wird DR vorläufig nicht mehr über DAB anbieten können, um so die entsprechenden Bandbreiten zur Verfügung stellen zu können.


Änderungen im Bayern Ensemble

Im DAB Ensemble für Bayern wurden kleinere Anpassungen vorgenommen. Der Bayerische Rundfunk hat das Programm "BR News + Wetter" per 1. Juli 2005 eingestellt. Dank der eingesparten Kapazität konnte die Bandbreite von "Bayern 2+" und "BR Verkehr" erhöht werden, was sich unmittelbar auf die Klangqualität dieser Programme auswirkt.


Private Programme für Schleswig-Holstein

Mit der Aufschaltung von r.sh (Radio Schleswig-Holstein) und delta radio umfasst das DAB Digitalradio Ensemble in Schleswig-Holstein seit dem 1. Juni 2005 jetzt auch zwei Programme privater Veranstalter. Die neuen Programme ergänzen das bisherige Programmangebot, welches sich aus den Programmen NDR 1 Welle Nord, NDR 2 und NDR Info sowie Deutschlandfunk und DeutschlandRadio Kultur zusammen setzt. Ausserdem rundet der Verkehrsinformationsdienst Traffic Channel das Angebot ab.


Drittes Ensemble für das Südtirol

Die RAS (Rundfunk Anstalt Südtirol) führt auf Kanal 9D Testausstrahlungen für ein drittes Ensemble in Band III durch. Ueber dieses neue Ensemble sollen 8 Programme des Konsortiums "DAB Media" verbreitet werden, naemlich: Radio Gröden, Radio Grüne Welle, Radio Holiday, Radio NBC, Radio Südtirol 1, Radio Tirol, Radio 2000 und Tele Radio Vinschgau.

Ueber die Kanäle 12A und 12D werden bereits heute 15 Radioprogramme und ein Datendienst übertragen: RAI Radio 1, RAI Radio 2, RAI Radio 3, RAI Sender Bozen, Bayern 1, Bayern 2, Bayern 3, Bayern 4 Klassik, B5 aktuell, Oe 1, Oe 2 Radio Tirol, Hitradio Oe 3, FM4, Radio SwissJazz und Radio Rumantsch.


TruckRadio für Nürnberg im L-Band

Der Medienrat der BLM (Bayerische Landeszentrale für neue Medien) hat die digitale Verbreitung des Programms TruckRadio für die Region Nürnberg über Kapazität im lokalen L-Band genehmigt. Im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung muss Truckradio dem Spartenprogramm Radio Meilensteine jeweils 2 Stunden Sendezeit pro Woche zur Verfügung stellen. Das Programm von TruckRadio besteht aus Country- und Westernmusik sowie Information plus Verkehrsservice. Es ist auf die Zielgruppe der 25 bis 60-Jährigen ausgerichtet.


Dänemark: Neues Kinderradio

Die Danish Broadcasting Corporation (DR) lanciert ihr achzehntes Digital Radio-Programm. Das Programm "DR Barracuda" richtet sich an Kinder zwischen 7 und 13 Jahren. Die 17 Programme, die bereits über 100'000 Hörer zum Umstieg bewegt haben, decken schon jetzt eine Vielzahl von Sparten ab.


NL: DAB soll analoges Radio bis 2019 ersetzen

Im Frühjahr 2004 starteten in den Niederlanden die ersten Programme des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in den DAB Regelbetrieb. Jetzt werden die weiteren Pläne im holländischen Parlament diskutiert. Das analoge Radio soll demnach im Jahr 2019 eingestellt werden, was jedoch auch die Präsenz von kommerziellen Radiostationen auf DAB Digitalradio erfordert. Voraussichtlich im Herbst 2005 sollen die Lizenzausschreibungen für private Veranstalter beginnen und spätestens im Frühling 2006 werden die ersten Lizenzen vergeben.



Norwegen: NRK ab 2014 nur noch digital

Norwegens öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt NRK beabsichtigt, ihre Radioprogramme komplett auf DAB Digitalradio zu migrieren und die UKW-Verbreitung spätestens im Jahr 2014 einzustellen. Bereits wurden vier bestehende Programme bestimmt, welche ab 2007 ausschliesslich via DAB ausgestrahlt werden sollen. Ausserdem will NRK neue Formate entwickeln, deren Start im Herbst 2006 ebenfalls nur via DAB erfolgen soll.


Kontakt Impressum